News, Planung

Moderne Küche informiert

Im Labyrinth der Gerätehersteller

© yershovoleksandr © yershovoleksandr

Gerade der Kauf einer neuen Küche ist oft damit verbunden, sich auch für eine rundum neue Ausstattung an Elektrogeräten zu entscheiden. Viele Küchen können direkt mit möglichen Geräten gekauft werden, oft sind die Hersteller jedoch sehr unbekannt. Doch wer steckt hinter diesen Marken? Wir klären auf!

Neben Siemens, Miele und AEG entdeckt man besonders bei Küchengeräten oft ganz andere Namen an den Geräten. Es ist jedoch ein Irrtum, dass all diese Marken wie „Whirlpool“, „Constructa“. „NEFF“ oder „Junker“ unbrauchbare Imitate aus Billiglohnländern sind. Denn oft stecken hochwertige Hersteller hinter den Namen, um mit ihren Geräten eine größere Zielgruppe zu erreichen.
Hersteller wie Siemens/Bosch und AEG werben mit ihrer Qualität, einer hochwertigen Verarbeitung und dem Status einer ganz besonderen Küche „Made in Germany“. Um auch Verbraucher anzusprechen, die sich nicht mit dieser Zielgruppe identifizieren, stellen sie unter anderem Namen ähnliche Produkte her. Eine Übersicht der Zusammengehörigkeit finden Sie hier:

BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH

In den Bereichen Technologie und Dienstleistung ist die Siemens-Bosch-Gruppe einer der Global Player unter den Elektrogräten. Wer sich das Preisniveau der Geräte nicht leisten möchte, kann beispielsweise auf Constructra zurückgreifen. Denn diese Marke gehört  ebenfalls zur BSH GmbH.
Teil der BSH-Gruppe sind auch die Geräte des Herstellers Junker, die exklusiv beim Hersteller Nobilia Küchen unter Vertrag stehen. Sie sind eine durchaus günstige Alternative zu den Geräten von Siemens oder Bosch. Auch der Hersteller studioLine ist Teil der Hausgeräte GmbH und der neuere Hersteller viva. Dieser bietet den Kunden ein überaus gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Electrolux Hausgeräte GmbH

Hinter dem Namen Electrolux Hausgeräte GmbH verbirgt sich unter anderem der Hersteller AEG aus Nürnberg. Er ist einer der namenhaften Hersteller von Elektrogeräten in Deutschland. Teil von Electrolux ist ebenfalls der Hersteller Progress und alle Geräte, die unter dem Namen Zanker verkauft werden. Darüber hinaus ist auch die Marke Zanussi Teil der Electrolux Hausgeräte GmbH.

Gorenje-Gruppe

Darunter zählt auch der in den Niederlanden sehr beliebte Betrieb ATAG Elektrogeräte. Auch die Geräte mit dem Namen Körting sind Teil der Gorenje-Gruppe und überzeugen seit Jahrzehnten durch solide, aber einfache Geräteprogramme.

©-Photographee.eu-Fotolia

©-Photographee.eu-Fotolia

Bauknecht

Die Elektrogeräte des Herstellers Bauknecht sind Teil der Whirlpool Corporation, die auch unter diesem Namen in Deutschland Küchengeräte verkauft. Außerdem werden unter dem Namen Ignis verschiedene Elektrogeräte verkauft, unter anderem Backöfen, Geschirrspüler und Dunstabzugshauben. Ignis ordnet sich in einem sehr günstigen Preisesegment an.

Arçelik-Gruppe

Von diesem Hersteller haben Sie noch nie etwas gehört? Unter verschiedenen anderen Namen bestimmt schon. Denn die BEKO GmbH ist als Tochterunternehmen der türkischen Arçelik-Gruppe im deutschen Elektrofachhandel vertreten. Und seit dem Jahr 2002 gehört auch der Hersteller Blomberg zu dieser Gruppe, der unter anderem Geschirrspüler, Kühlschränke und Dunstabzugshauben anbietet.

AGA Group

Teil dieses Zusammenschlusses ist unter anderem Falcon, der Hersteller von hochwertigen Herden. Auch der traditionsreiche Hersteller La Cornue aus Baden-Baden ist Teil dieser Gruppe. Er hat sich auf den Bereich der Landhausküche spezialisiert.

Coolhouse AG

Die Hersteller der Coolhouse AG, zu der sich General Electric und Fisher&Paykel zählen, haben sich auf Kühlgeräte spezialisiert. Moderne Ausstattungsmerkmale und amerikanisches Design stehen dabei oft im Vordergrund.

ARDO

Hinter dem Zusammenschluss ARDO stecken unter anderem die Hersteller Merloni und Seppelfricke. Das Unternehmen hat seinen Standort in Duisburg.

Wer stellt die Küchengeräte von IKEA her?

Besonders bei den Küchengeräten von IKEA fällt auf, dass kein Herstellername auf den aufwendig designten Geräten vorhanden ist. Nach vergeblichen Recherchen ist unsere Redakteurin Annika in ein schwedisches Möbelhaus gefahren und hat sich vor Ort informiert. Die freundliche Mitarbeiterin erklärte sehr genau, wer die Hersteller der IKEA-Küchengeräte sind.

LAGAN: Dieser Backofen ist durch seinen Preis von 99,00€ eins der unschlagbaren Angebote von IKEA. Von der Garantie, die bei allen anderen Backöfen 5 Jahre lang gewährleistet wird, ist dieses Modell ausgeschlossen. Der Hersteller des Backofens ist Whirlpool.
Alle anderen Backöfen, die bei IKEA angeboten werden, werden aktuell von der Electrolux Hausgeräte GmbH hergestellt.

Generell gilt: Die eher günstigen Elektrogeräte werden von Whirlpool produziert, alle anderen Geräte stammen aus den Werken der Electrolux GmbH.

Den Hersteller erkennen:

© Electrolux

© Electrolux

Der Hersteller ist an jedem Gerät gekennzeichnet. So findet sich auf jedem Typenschild der IKEA – Elektrogeräte das Logo von Electrolux, wenn dieser Hersteller das Gerät produziert hat.
Alle anderen Geräte werden von Whirlpool geliefert, sodass sich durch eine kurze Überprüfung und ein Ausschlussverfahren feststellen lässt, welcher Elektronikgigant hinter dem Produkt steckt.

 

Hausmarken

Viele namenhafte Versandhäuser und Elektronikfachmärkte besitzen zusätzlich Hausmarken, die diesen Unternehmen zuzuordnen sind und oftmals keine genaue Angabe darüber machen, wo genau die Geräte hergestellt werden.

So gehört Privileg beispielsweise zur Otto GmbH & Co KG und übernimmt alle Verantwortlichkeiten. Die Hausmarke von Quelle ist unter dem Namen Hanseatic erhältlich, Media Markt und Saturn lassen hingegen unter dem Namen ok eine eigene Produktpalette herstellen. Viele der Produkte befinden sich in der untersten Preiskategorie und sind bei Verbrauchern teils durch mangelhafte Qualität umstritten.

3.94 avg. rating (79% score) - 17 votes
Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *