Angebote für Ihre Küche erhalten
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
9 Anfragen heute
4.5 von 5 (182 Bewertungen)

Küchenplanung Teil 11: Küchenabfälle organiseren

Inmitten von überlaufenden Mülleimern zu kochen ist undenkbar. Je nach Haushaltsgröße kommt ein einfacher Mülleimer in der Küche allerdings schnell an seine Grenzen. Moderne Abfallsysteme sind eine echte Arbeitserleichterung, wenn der Mülleimer an der richtigen Stelle in der Küche steht. Warum? Weil dann Platz, Stauraum und Wege frei sind für das eigentliche Kochen. So unbedeutend der Mülleimer bei der Küchenplanung anfangs zu sein scheint: Ist er falsch aufgestellt oder schlicht zu klein, rächt sich das schneller als gedacht.
Jetzt Küchenbauer für Küchen finden
  • Geprüfte Küchenbauer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 3 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Der richtige Mülleimer für die Küche: vom Abfalleimer zum Abfallsystem

Seit Anfang 2015 ist der schnöde Mülleimer wieder Thema in der Küche. Der Grund: Bioabfälle müssen ab sofort getrennt gesammelt werden! Und zwar in sämtlichen Städten und Landkreisen in Deutschland. So will es das neue "Kreislaufwirtschaftsgesetz" (unser zentrales Bundesgesetz, welches das Abfallrecht regelt).

Wer vor seine Haustür schaut wird jedoch feststellen, dass es die grüne Biotonne noch nicht überall gibt. Zusätzlichen Platz für einen neuen weiteren Abfalleimer muss man also noch nicht schaffen?! Oder doch, schon einmal vorsorglich?! Wie weit Ihr Landkreis bei der Einführung der neuen Biotonne ist zeigt diese Grafik. Sie ist Teil einer Studie, die das Umweltbundesamt in Auftrag gegeben hat, weil die Biotonne noch nicht überall pünktlich zum 01.01.2015 eingeführt wurde.

Übersicht in welchen Landkreisen in Deutschland Biotonnen angeboten werdenBildquelle: Umweltbundesamt | Studie: "Verpflichtende Umsetzung der Getrenntsammlung von Bioabfällen", Januar 2015 | Klicken für eine größere Darstellung

Sollten Sie in einem der weiß markierten Landkreise wohnen, dann müssen Sie sich nicht um einen zusätzlichen Mülleimer für ihre Bioabfälle kümmern. Ausnahmen werden z.B. in Großstädten gemacht, wenn zu viel anderer Müll im Biomüll landet. Oder in ländlichen Gebieten, in denen bereits viel Biomüll selbst kompostiert wird. Weitere Informationen zur neuen Biotonne sowie zur bestmöglichen Organisation des eigenen Hausmülls hat das Umweltbundesamt hier in einem Ratgeber zusammengestellt.

Wie also den eigenen Hausmüll organisieren?

moderner Abfalleimer für die KücheBildquelle: Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V.

Inzwischen gibt es viele, sehr unterschiedlich geartete Varianten für das Abfallsystem in der Küche. Egal ob für Drehtüren, Frontauszüge oder Eckschränke. Moderne Auszugs- und Schwenksysteme machen es nahezu überall möglich, Mülleimer in Unterschränken unterzubringen.

Meist wird der Mülleimer direkt unter der Spüle untergebracht. Hier ist das Abfallsystem allerdings nur dann gut verstaut, wenn es sorgfältig verschlossen und der Unterschrank beziehungsweise die Küchenschränke entsprechend trocken und sauber sind. Andernfalls könnten besonders Bioabfälle schnell für Gerüche und Schimmel in der Küche sorgen. Aktivkohlefilter und besondere Schließmechanismen können hier Abhilfe schaffen.

Um einfach an alle Mülleimer heranzukommen, sind Vollauszüge heute meiste die erste Wahl. Mit unterstützenden Öffnungs- und Schließmechanismen kommen Sie auch dann noch an die Abfalleimer heran, wenn Sie gerade keine Hand mehr frei haben. Klassische freistehende oder hängende Mülleimer, die sich auch optisch in die moderne Küche einpassen, runden das Angebot für Abfalleimer ab.

Abfallsystem in die Arbeitsabläufe integrieren

Wird eine neue Küche nach Arbeitsabläufen geplant, dann muss das Abfallsystem nicht automatisch im Spülenschrank untergebracht werden. Hier kommt es darauf an, dass sich der Abfalleimer nahtlos in die Kette aus vorbereiten, zubereiten und spülen einfügt. So gibt es heute z.B. moderne und unkonventionelle Lösungen für den Biomüll. Direkt am bevorzugten Zubereitungsplatz befindet sich eine meist runde Öffnung in der Arbeitsplatte, unter der der Abfalleimer eingehakt ist. Ohne Zeitverluste und ohne weitere Wege wird geschnippelt und der Müll direkt entsorgt, z.B. innerhalb der Kücheninsel. Die drei vier Schritte bis zum Mülleimer unter der Spüle können Sie sich so sparen.

Da auch das am besten organisierte Abfallsystem irgendwann voll ist und entleert werden will stellt sich auch hier abschließend noch die Frage nach Handlichkeit und Komfort. Moderne Abfalleimer eines Abfallsystems lassen sich einzeln entnehmen und problemlos reinigen.

Fachbetriebe für Küchenplanung rücken das unbedeutende Abfallsystem an den passenden Platz, um den Mülleimer in der Küche genau dort zur Stelle zu haben, an der er auch gebraucht wird. Nächster und vorletzter Schritt in unserer Reihe zur Küchenplanung ist die Küchennische, der leere Raum zwischen der Arbeitsplatte und den Oberschränken.

Wir finden die besten Küchen
  • Über 6.000 geprüfte Küchenbauer
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Moderne-Kueche.com
Immer zuerst informiert
Küchen Newsletter
  • Aktuelle Tipps und Trends
  • Innovationen, Tools & Rechner
  • Neuigkeiten aus der Branche
Anzahl Abonnenten: 1293