Angebote für Ihre Küche erhalten
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Angebotsvermittlung zu erhöhen, können Sie uns widerruflich gestatten, Ihre Daten an unsere Kooperationspartner weiterzugeben, die Ihre Daten ihrerseits an ihnen angeschlossene Fachbetriebe, Händler und Hersteller weiterleiten, damit diese passende Angebote unterbreiten können.

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
13 Anfragen heute
4.6 von 5 (118 Bewertungen)

Küchenplanung Teil 4: die ergonomische Küche

Wenn Befragungen zu Schmerzen im Alltag geführt werden, dann sind Rückenschmerzen bei den Ergebnissen der Studien ganz weit vorn. Gut 70 Prozent der Befragten geben an, schon einmal Rückenschmerzen gehabt zu haben. Besonders Frauen leiden häufiger. Am Arbeitsplatz gelten deshalb schon lang passende Richtlinien, die das Arbeiten rückenschonend gestalten sollen. Und in der Küche? Auch hier haben sich in den vergangenen Jahren neue Standards für Ergonomie und Arbeitsabläufe ergeben.
Jetzt Küchenbauer für Küchen finden
  • Geprüfte Küchenbauer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 3 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Eine neue Küche immer auch unter Ergonomie Gesichtspunkten planen

Ergonomie in der Küche lässt sich z.B. mit einem Ergonometer planenFür eine ergonomische Küchenplanung hat die Arbeits-
gemeinschaft Die Moderne Küche e.V. ein spezielles
Ergonometer entwickelt, mit dem sich die richtige
Arbeitshöhe leicht bestimmen lässt. | Bildquelle:
Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK)
In der Küchenplanung wird, hoffentlich direkt zum Beginn, die Größe der Küchennutzer abgefragt. Maßgeblich ist der Hauptnutzer der Küche, der Partner oder Kinder werden als weitere Planungshilfen mit einbezogen. Die Küchenzonen können, neben der richtigen Ausrichtung für platzsparendes Arbeiten, auch in der Höhe ergonomisch ausgerichtet werden. Besonders häufig wird mittlerweile der Backofen auf Arbeitshöhe angebracht. Das Bücken in den heißen Ofenraum entfällt. Schwere Bräter lassen sich direkt aus dem Ofen auf die Arbeitsfläche stellen - ohne Bücken und Heben, wie es in der Ergonomie bevorzugt wird. Wer einmal einen aufwendigen Sonntagsbraten stundenlang mit Flüssigkeit beträufeln wollte, wird die korrekt berechnete Arbeitshöhe sofort lieben. 

Auf die Ellenbogenhöhe kommt es an

Wie berechnet sich im Rahmen der Küchenplanung die korrekte Höhe für Arbeitsplatten und elektrische Geräte? In der Ergonomie für Küchen wurde bislang vor allem die Körperhöhe herangezogen. Neuere Untersuchungen zur Ergonomie gehen allerdings von der Ellbogenhöhe aus. Dazu stellt sich der Hauptnutzer der Küche gerade und entspannt hin, winkelt die Arme am Ellbogen ab und streckt die Hände in lockerer Arbeitshaltung nach vorn. Gemessen wird die Höhe zwischen Fußboden und Ellbogen. Die individuell passende Arbeitsplattenhöhe beträgt in der Küche dann diese gemessene Ellbogenhöhe minus 10 Zentimeter bis 15 Zentimeter. Sind die Hauptnutzer der Küche unterschiedlich groß, empfiehlt die Arbeitsgemeinschaft "Die moderne Küche" e. V. einen Toleranzspielraum von 5 Zentimetern nach unten oder 10 Zentimetern nach oben. 

Fünf Tipps für eine ergonomische Küchenplanung

Rückengerecht wird die ergonomische Küche, wenn die wichtigen Bestandteile im Arbeitsablauf auf Arbeitshöhe gebracht werden. Körpergerecht und rückengerecht, so klappt Ergonomie in der modernen Küche: 

  1. Elektrische Geräte wie Backofen, Geschirrspüler und Mikrowelle auf bequemer Greifhöhe installieren
  2. Unterschiedliche Arbeitshöhen für die Küchenzonen Vorbereiten, Zubereiten und Spülen einplanen
  3. Unterschränke mit Vollauszügen ausstatten
  4. Oberschränke mit Lift-/Klappenlösungen umsetzen statt mit klassischen Türen 
  5. Lebensmittel und Kochgeschirr nach Häufigkeit der Verwendung aufbewahren 

Vor allem auf die Arbeitshöhe in der Küche kommt es an: Um bequem Gemüse zu schneiden, wird eine etwas höhere Arbeitsfläche benötigt, während das Ceranfeld etwas niedriger angesetzt wird. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem nächsten Planungsschritt.

Vollauszüge gehören in der Ergonomie in der Küche mittlerweile als Standardausstattung dazu. Wichtig: Entsprechende Dämpfer oder eine elektrische Auszugshilfe erleichtern die Arbeit zusätzlich. Die Küchenschränke sind dann noch etwas leichter zu benutzen - der Rücken wird es gerade bei Festen oder Familienfeiern dankend annehmen. 

Fachbetriebe für Küchenplanung für Küchenplanung sind gleichzeitig auch erfahren mit dem Anspruch auf Ergonomie in Küchen: Denn die neue Küche bringt nur Freude, wenn die Arbeit dank passender Ergonomie leicht von der Hand geht.

Wir finden die besten Küchen
  • Über 6.000 geprüfte Küchenbauer
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Moderne-Kueche.com